Wundliegen

Physical therapyAn Wundliegen leiden viele Senioren. Es sind Geschwüre auf der Haut verursacht durch Wirkung mehrerer Faktoren, wie z. B. Druck, welcher lokale Nichtdurchblutung hervorruft, d. h. , dass die Zellen ohne Sauerstoff absterben und die wiederholten Perioden der Druckwirkung zu Entzündungszuständen führen, die sich im kurzen in Wundliegen ändern können. Das Reiben der Haut um andere Oberflächen schwächt diese ab, es kann Hautschädigung zur Folge haben. Alle Hautbeschädigungen und ihre Reizungen führen zur Entstehung von Wundliegen und schließlich die Mazeration, also Hautaufweichung und reduzierte Resistenz wegen ständigem Kontakt mit der Feuchte. Diese kann auch durch schlechte Bettliege verursacht werden, die allzu hart ist oder durch unkonsequentes und unfachgemäßes Pflegepersonal. Aus diesem Grund ist seht wichtig, damit die Senioren vom qualifizierten und aufmerksamen Personal gepflegt werden, welches in unseren slowakischen Pflegeheimen arbeitet.

Wundliegen findet man besonders bei Menschen, die Probleme mit Bewegung, mit Beschränkung der Mobilität haben, also liegende, kranke Menschen oder Menschen mit Bewegungsbehinderung. Mangel an Bewegung ist allerdings nicht der einzige Grund der Entstehung von Wundliegen. Wundliegen wird durch folgende Faktoren verursacht: Verletzung und Reibung der Haut, unsachgemäße Behandlung, Anfeuchtung der Haut, zu hohe Temperatur der Umgebung, Bekleidung und Bettwäsche aus künstlichen und harten Materialen oder allgemein schlechter gesundheitlicher Zustand des Patienten, d. h. unausreichende Ernährung, Blut- oder Eiweißstoffmangel u. ä. Wundliegen können wir nach dem Grad der Gefährlichkeit in fünf Stufen einteilen. Wundliegen betreffen, wie schon erwähnt wurde, Menschen, welche Probleme mit der Bewegung haben, allerdings auch in diesem Fall kann man Wundliegen vorbeugen. Es ist wichtig dem Kranken seine Körperlage jede 2-3 Stunden zu ändern, den Druck auf die Haut zu reduzieren, falls Wundliegen schon aufgetreten sind, beim Hinlegen des Kranken müssen seine Füße durch einen Kissen getrennt sein. Wichtig ist auch die Bettwäsche, welche nicht feucht sein darf und aus gutem Material hergestellt werden muss. Man muss auch die ausreichende Hautpflege durch Hygiene, Massieren u. ä. beachten.

Die Krankenpflege beim Patienten, der Probleme mit Bewegung hat ist in häuslicher Umgebung sehr anspruchsvoll, sowohl physisch, als auch zeitlich. Dem Patienten muss in regelmäßigen Abständen die Körperlage gewechselt werden, was zu Hause nur schwer erfüllbar ist und ebenfalls die Arbeit mit dem Menschen, der bei Bewegung Hilfe benötigt physisch sehr anspruchsvoll sein kann. Der Vorteil eines Seniorenheimes besteht vor allem in regelmäßiger und ständiger Seniorenpflege durch das Pflegepersonal, welches bei der Vorbeugung von Wundliegen sehr behilflich ist. Wenn das die Situation ermöglicht, unternehmen die Pfleger mit den Patienten kurze Spaziergänge in der Parkanlage oder sie fordern die Patienten zur Ausübung von Tätigkeiten auf und erhöhen allmählich den Umfang der Bewegungen. Im Falle der unmobilen Klienten werden leichte Übungen durchgeführt und geübt, welche die Muskulatur stimulieren und somit die ausreichende Muskelaktivität gesichert wird. Alle Pfleger im Heim werden zur Arbeit mit kranken Menschen professionell eingeschult, den Kranken in unserem Heim wird also die beste Pflege gewährt.